Web

 

Tool verbindet Oracle-Datenbanken mit .Net

24.07.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Microsoft bietet ab sofort den ".NET Data Provider for Oracle" zum kostenlosen Download an. Mit dem auf ADO .Net (ActiveX Data Objects .Net) basierenden Konnektor sollen sich Inhalte aus Oracle-Datenbanken schnell und einfach in .Net-Anwendungen integrieren lassen. Laut Microsoft unterstützt die Software alle Oracle-Versionen ab 8i Release 3 (8.1.7). In Kürze will Microsoft einen vergleichbaren Treiber für IBMs DB2 nachliefern. Die ADO .Net-Treiber bieten allerdings nicht den gleichen Funktionsumfang wie das Gegenstück für die hauseigene Datenbank SQL-Server, sagte Produkt-Manager John Montgomery. (lex)