Web

 

Toll Collect mit neuer Führung

16.03.2004

Konrad Reiss, Vorstandsmitglied der Deutschen Telekom und Chef von T-Systems, übernimmt mit sofortiger Wirkung den Vorsitz des Lenkungs- und Gesellschafterausschusses der Toll Collect GmbH. Außerdem wird die Geschäftsführung des Mautkonsortiums mit Christoph Bellmer als neuem Geschäftsführer besetzt. Bellmer verantwortete zuletzt bei T-Systems den Bereich Industry Line Public and Healtcare und hat laut Reiss Erfahrung in der Realisierung von Großprojekten.

Die Ablösung der bisherigen Geschäftsführer Hans-Burghardt Ziermann, Rainer Scholz und Klaus Hummel ist Ergebnis eines Änderungsvorschlags von Peter Mihatsch, der als bisheriger Vorsitzender des Advisory Council eine Verlagerung der operativen Führung von DaimlerChrysler auf die Telekom vorgeschlagen hat. Mihatsch begründete seine Anregung damit, dass es sich in erster Linie um ein Netzprojekt und kein Automobilprojekt handle und die Kompetenz in diesem Bereich eindeutig bei der Telekom beziehungsweise T-Systems liege.

Reiss teilte gegenüber der Presse mit, dass sich trotz der Verlagerung der operativen Führung auf die Telekom die Gesellschafterverhältnisse nicht ändern werden. Die Telekom und DaimlerChrysler werden weiterhin jeweils 45 Prozent an Toll Collect besitzen, zehn Prozent Cofiroute. Siemens, so Reiss, werde kein Gesellschafter der Konsortiums.

Reiss sagte ferner, man werde alles unternehmen, um den in der Kanzlerrunde festgelegten Zeitplan einzuhalten. "Es gibt keine Garantie dafür, dass wir am Ende des Jahres da sind, wo wir hin wollen", warnte der frisch gebackene Vorsitzende des Lenkungs- und Gesellschafterausschusses jedoch vor zu großer Euphorie. Das System solle, so Reiss, im spätem Frühjahr unter Last gestestet werden, um Fehler zu provozieren. Diese sollen dann beseitigt und das System in einer zweiten Testphase auf Herz und Nieren geprüft werden. (pg)