Weitere Preisträger 2010

Tobias Schmitt, NRW.Bank Düsseldorf / Münster

Schreibt und bearbeitet Karrierethemen - in der Digitalredaktion von COMPUTERWOCHE, CIO-Magazin, ChannelPartner und Tecchannel. Ihre Schwerpunkte sind IT-Arbeitsmarkt, Recruiting, Freiberufler, Aus- und Weiterbildung, IT-Gehälter, Work-Life-Balance, Employer Branding, Führung und und und.  Wenn sie nicht gerade Projekte wie den "CIO des Jahres" betreut. Hofft auf mehr Frauen in der IT.
Claudia Heinelt war als Redaktionsassistentin unter anderem für die Kontaktpflege zu den freien Autoren verantwortlich. Außerdem koordinierte sie gemeinsam mit Kollegin Karen Funk den Wettbewerb "CIO des Jahres". 
Zu den besten CIOs im deutschsprachigen Raum gehört auch Tobias Schmitt. Der IT-Leiter der NRW.Bank Düsseldorf/Münster überzeugte die Jury vom Wettbewerb "CIO des Jahres 2010" in der Kategorie Mittelstand.
Tobias Schmitt ist CIO der NRW.BANK Düsseldorf/Münster.
Tobias Schmitt ist CIO der NRW.BANK Düsseldorf/Münster.
Foto: NRW Bank Düsseldorf/Münster, Schmitt Tobias

Tobias Schmitt ist CIO der NRW.Bank Düsseldorf/Münster.
Er sagt: " Ein CIO muss den Menschen des gesamten Unternehmens gleichermaßen wie den Menschen seines eigenen Verantwortungsbereichs die Vision vermitteln, wie das Unternehmen durch Exzellenz in Prozessen, Technologie und in alles einbettender Arbeits- und Führungskultur einen maximalen Zielerreichungsgrad erfahren kann."

Zum Unternehmen:

  • Name: NRW.Bank Düsseldorf/Münster.

  • Branche: Bank.

  • Größe: ca. 1200 Mitarbeiter.

  • Zahl der IT-Mitarbeiter: 140.

Das eingereichte Projekt:

  • Name: Projekt "Z".

  • Projektbeschreibung: Das Projekt "Z" markiert den Schlusspunkt einer mehrjährigen Roadmap zur Einführung einer durchgehenden SAP-basierten IT-Landschaft zur Banksteuerung.

  • Zeitrahmen: Start: 01.09.2007, Ende: 30.09.2010.

  • Eingesetzte Produkte: SAP Business Warehouse (kurz SAP BW) und SAP Bank Analyzer (kurz SAP BA) zusammen. Die SAP-Module werden ergänzt durch die Client/Server-Version der Meldewesenanwendung SAMBA.

  • Zahl der IT-Projektmitarbeiter: 70 durchgehend, 120 zeitweise.

  • Besondere Herausforderungen: Für die Aufgabenstellung des Projekts gibt es noch keine Banken-Standardlösung am Markt. Stattdessen musste eine unternehmensspezifische Ausprägung der Funktionalitäten von SAP BW und SAP BA in Abhängigkeit vom Geschäftsmodell bzw. Datenmodell der NRW.BANK konzipiert und umgesetzt werden.