Web

 

Toast geht in die siebte Runde

23.08.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die von Elgato Systems im Auftrag der Sonic-Tochter Roxio programmierte CD- und DVD-Brennsoftware "Toast" für Apple-PCs erscheint Ende des Monats in der neuen Version 7, die gegenüber der aktuellen Ausführung deutlich erweitert wurde. Dabei blieb das Design der Benutzeroberfläche jedoch weitgehend unverändert.

Zu den wichtigsten Neuerungen gehören die Unterstützung des Video-Codecs "DivX 6" ("EyeTV" lässt grüßen), Data Spanning (Aufteilen übergroßer Dateien oder Ordner über mehrere Medien), vereinfachte Erzeugung von Hybrid-Medien für Mac- und Windows-Rechner, ein "iLife Browser" für den direkten Zugriff auf Inhalte von Apples Standardanwendungen, Musik-DVDs mit mehr als 50 Stunden Spielzeit in Dolby-Qualität, Unterstützung neuer Audioformate (OGG, FLAC, AAC), unterschiedliche Stile für DVD-Menüs und DVD-Kopien von Dual- auf Single-Layer (4,7 GB) mit automatischer Kompression.

Toast 7 ist ab 31. August als Download für knapp 100 Euro erhältlich und kommt im September auch in den Handel. Ebenfalls im September soll die deutschsprachig lokalisierte Ausführung erhältlich sein. Upgrades von den Vorversionen 5 oder 6 kosten knapp 80 Euro. (tc)