Web

 

TiVo macht mobil

03.01.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - TiVo, US-amerikanischer Pionier digitaler Videorekorder und flankierender Programmdienste, hat heute seinen mit Spannung erwarteten neuen Service "TiVo ToGo" vorgestellt. Abonnenten können damit aufgezeichnete Sendungen auf ihr Notebook übertragen und dort anschauen - ausgenommen sind allerdings bestimmte kopiergeschützte Inhalte.

In näherer Zukunft soll man die TiVo-Mitschnitte außerdem auf DVD brennen können. Die dazu nötige Software "Sonic myDVD" ist allerdings bis dato noch nicht erhältlich. Sonic Software hatte vor einiger Zeit die Brennsoftware von Roxio (u.a. "Easy Media Creator 7") übernommen. (tc)