Tintenstrahl-Multifunktionsgerät

Tinten-Kombigerät HP Deskjet 3520 im Test

10.10.2012
Von Ines Walke-Chomjakov
Das HP Deskjet 3520 ist für ein Tinten-Multifunktionsgerät kompakt gebaut. Es kann WLAN und Duplex, fordert aber auch Kompromisse, wie der Test offenbart.

Das HP Deskjet 3520 ist ein kompaktes Multifunktionsgerät, das vom Hersteller so flach gebaut wurde, dass die Papierzufuhr schlecht zu bestücken ist. Im Test fällt es uns echt schwer, Fotopapier in der Größe von 10 x 15 Zentimetern im Schacht unterzubringen und das Restpapier wieder heraus zu fischen.

Ausstattung: Duplex-Einheit an Bord

Grundsätzlich erinntert das HP Deskjet 3520 stark an das Modell Deskjet 3070A. Die Besonderheit am Deskjet 3520 ist die eingebaute Duplex-Einheit. Mit ihr lassen sich Vorder- und Rückseite eines Blattes automatisch bedrucken. Das klappt im Test gut, allerdings verkleinert das Multifunktionsgerät den Druck im Duplex-Modus sichtlich. Lokal lässt sich das HP-Modell per USB mit dem Rechner verbinden. Drahtlos geht das HP Deskjet 3520 via WLAN ins Netz. Zur Installation verbindet man das Gerät vorübergehend per USB. Das passende Kabel liefert HP mit. Auf das Drucken vom Mobilgerät ist das Deskjet-Gerät vorbereitet: Es beherrscht das herstellereigene ePrint genauso wie Apple Air Print und Google Cloud Print. Faxen kann es dagegen nicht.

AUSSTATTUNG

HP Deskjet 3520 (Note: 4,79)

Anschlüsse

USB, WiFi 802.11n

Extras

Flachbettscanner, Schriftanzeige, Duplexdruck, Randlosdruck

Software

Druckerassistent, Photo Creations

Treiber

Windows XP, Vista, 7, Mac-OS

Faxen ohne PC möglich

nein