Web

 

Time Warner meldet deutlichen Gewinnsprung

22.10.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der amerikanische Medienkonzern Time Warner (das führende AOL wurde unlängst wieder aus dem Firmennamen gestrichen) hat heute vor Öffnung der Börse für sein Ende September abgeschlossenes drittes Quartal einen Nettogewinn von 541 Millionen Dollar oder zwölf Cent pro Aktie ausgewiesen im Vergleich zu einem Profit von 57 Millionen Dollar oder einem Penny je Anteilschein im Vorjahresquartal. Das aktuelle Ergebnis enthält eine Reihe von Einmaleffekten, die sich im Wesentlichen aufheben.

Der Quartalsumsatz von Time Warner stieg im Jahresvergleich von 9,96 Milliarden Dollar um 3,7 Prozent auf 10,33 Milliarden Dollar. Mehreinnahmen im Netz- und Kabelgeschäft konnten hier schwächeres Business in den Sparten Film und America Online mehr als wettmachen. Der Umsatz von AOL sank von 2,22 auf 2,12 Milliarden Dollar, vornehmlich aufgrund gesunkener Werbeeinnahmen. Der Bereich verlor im Laufe des Quartals erneut 688.000 Abonnenten, die vor allem auf breitbandigere Zugänge umstiegen. In den USA hat AOL noch 24,7 Millionen Kunden, zwei Millionen weniger als vor einem Jahr.

Time Warner bekräftigte erneut seine Prognose für das gesamte Geschäftsjahr. Der Konzern hatte bereits im Juli avisiert, er wolle beim EBITDA-Ergebnis (vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) "im mittleren einstelligen Bereich", sprich um fünf Prozent zulegen.

Firmensprecher Ed Adler wollte keine Stellungnahme zu einem Bericht der "New York Times" abgeben, demzufolge hochrangige Manager von Time Warner, darunter CEO Richard Parsons und der frühere Chairman Steve Case, von der US-Börsenaufsicht Securities and Exchange Commission (SEC) vorgeladen worden seien, um Auskunft über Werbeverträge mit Bertelsmann zu geben. Die SEC ermittelt seit über einem Jahr bezüglich Time Warners Bilanzgebaren. Das Unternehmen hatte im April erklärt, es müsse aufgrund der Bertelsmann-Deals seine Bücher möglicherweise um bis zu 400 Millionen Dollar revidieren, hält seine Buchhaltung aber weiterhin für korrekt. (tc)