Web

 

Tiger: Sicherheitsrisiko durch automatische Widget-Installation

09.05.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Wer auf seinem Macintosh das neue Apple-Betriebssystem Mac OS X 10.4 "Tiger" installiert, geht nach Einschätzung von Stephan Meyers ein erhebliches Sicherheitsrisiko ein. Der mitgelieferte Browser "Safari" ist nämlich standardmäßig so konfiguriert, dass "Widget"-Miniprogramme für das "Dashboard" von Tiger automatisch installiert werden. Meyers, der selbst schon mehrere Widgets programmiert hat, demonstriert auf seiner Website, dass aufgrund dieser Einstellung problemlos auch bösartige Widgets im System installiert werden können.

Widgets sind kleine Progrämmchen, die man mit HTML, JavaScript und CSS erstellen kann. Sie bieten oft ein grafisches Frontend für Web-Services wie Suchmaschinen, Aktienkurse, Wettervorhersagen und ähnliches. Apple selbst hat Tiger 14 Widgets beigelegt, zahlreiche weitere gibt es bereits von Third-Party-Entwicklern. (tc)