Tibco kombiniert Prozess-Management und Integration

14.02.2006
Mit seiner "Staffware Process Suite" offeriert der Hersteller ein Paket zum Aufbau Service-orientierter Architekturen (SOA).

Die jüngste Version 10.3 basiert auf einer Lösung für das Business Process Management (BPM), die Tibco mit der Übernahme von Staffware im Jahr 2004 erworben hat (siehe: Tibco bietet für Staffware). Die enge Kopplung mit Tibcos Integrationssoftware "Business Works" soll es Kunden erleichtern, SOAs zu definieren, warb Produktmanager Jeff Kristick. Unternehmen könnten damit Legacy-Applikationen in wiederverwendbare Services transformieren. Diese wiederum ließen sich für komplexe Geschäftsprozesse neu kombinieren.

Tibco mit Hauptsitz im kalifornischen Palo Alto bewegt sich erfolgreich im hart umkämpften Integrationsmarkt. Im vergangenen Geschäftsjahr gelang es dem Unternehmen, Umsatz und Gewinn deutlich zu steigern (siehe: Tibco bilanziert Rekordjahr). (wh)

Newsletter 'Nachrichten morgens' bestellen!