Web

 

Tibco knüpft ein Ajax-Netz

22.05.2006
General Interface soll sich für Komponenten aus der Open-Source-Gemeinde und von kommerziellen Drittanbietern öffnen.

Tibcos "General Interface", ein Entwicklungs-Framework für Anwendungen auf Basis des Standards Asynchronous JavaScript and XML (Ajax) sowie für Rich Internet Applications (RIAs), soll künftig Ajax-Komponenten von mehreren Drittanbietern unterstützen. Die aus dem Open-Source- und kommerziellen Lager stammenden Komponenten gibt es für grafische Benutzeroberflächen, Kommunikation und Datenzugriff. Noch in diesem Jahr will Tibco das Dojo Toolkit in seine IDE integrieren, ebenso sollen sich die Features des Yahoo! User Interface, von Google Maps, Direct Web Remoting und anderen Ajax-Bibliotheken nutzen lassen.

Ziel von Tibco ist es, dass Entwickler mit General Interface möglichst zügig komplexe Browser-basierende Anwendungen erstellen können, die hinsichtlich der Benutzererfahrung und Geschwindigkeit einer klassischen Desktop-Software gleichen. Tibco betont, dass die hauseigene IDE im Gegensatz zu anderen Web-Entwicklungsumgebungen ohne Browser-Zusätze wie Plug-ins, Active-X-Steuerelemente oder Java-Applets auskommt. (ue)