Web

 

TI und Real entwickeln mobile Streaming-Technologie

18.09.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Texas Instruments (TI) und Real Networks wollen gemeinsam neue Technologien für die Übertragung von Live-Videos und -Sounds auf mobile Geräte entwickeln. Dazu werden die Entwickler des mobilen Realplayers mit den Technikern von TI zusammenarbeiten, die an der OMAP (Open Multimedia Application Platform) basteln. Damit stehen die Unternehmen in Konkurrenz zu Microsoft, das mit seinem Pocket-PC-Betriebssystem bereits Software mitliefert, die die streambaren Formate MP3 und WMA (Windows Media Audio) abspielen kann.