Sicherer mobiler Messenger

Threema jetzt auch für Windows Phone 8

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Die Schweizer Threema GmbH hat ihren gleichnamigen sicheren mobilen OTT-Messenger jetzt auch als App für Windows Phone 8 im Angebot.

Für die ersten 10.000 Kunden mit Windows Phone kostet Threema für Windows Phone zur Einführung 99 Cent, anschließend liegt der Preis bei 1,99 Euro. "Windows Phone ist eine innovative Plattform mit steigenden Nutzerzahlen und daher spannend für uns", zitiert die Ankündigung Silvan Engeler, Mitgründer des Anbieters Threema GmbH.

Threema gibt es jetzt auch als App für Windows Phone 8
Threema gibt es jetzt auch als App für Windows Phone 8
Foto: Threema

Threema verschlüsselt Nachrichten vom Absender bis zum Empfänger durchgängig ("Ende-zu-Ende"). Das gilt nicht nur für Textnachrichten, sondern auch für Gruppen-Chats und Medien (Bilder, Videos, Orte). Dafür nutzt Threema die quelloffene Verschlüsselungsbibliothek "NaCl". Kontakte kann man ferner durch Scannen eines persönlichen QR-Codes bestätigen, um den Vertrauensstatus zu erhöhen.

Die Architektur von Threema ist laut Anbieter so ausgelegt, dass auf den Servern möglichst keine Daten anfallen, die missbraucht werden könnten. Sogar Gruppen - neue anlegen kann man unter Windows Phone noch nicht, dies soll via Update nachgereicht werden - werden dezentral und nur auf den beteiligten Handys verwaltet. Optional lässt sich Threema sogar ohne Angabe einer Telefonnummer oder E-Mail anonym nutzen.

Der von Facebook geschluckte Messaging-Platzhirsch WhatsApp hatte unlängst überraschend ebenfalls angekündigt, eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einzuführen. Allerdings ist diese bisher auf Android beschränkt.