Neuer Office-Chef bei Microsoft Deutschland

Thorsten Hübschen folgt auf Oliver Gronau

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Thorsten Hübschen übernimmt bei Microsoft Deutschland das Office-Geschäft; Vorgänger Oliver Gronau ist nun oberster Raubkopienjäger (Anti Piracy Lead) in Unterschleißheim.

Hübschen berichtet als neuer Business Group Lead Microsoft Office Division (MOD) an Klaus von Rottkay, Leiter Marketing & Operations; Gronau ist in seiner neuen Funktion dem General Manager Mittelstand und Partner Floris van Heijst unterstellt. Hübschen ist promovierter Mathematiker mit Nebenfach Informatik. Nach fünf Jahren McKinsey kam er 2006 zu Microsoft, dort leitete er zuletzt seit 2012 den gesamten Fachvertrieb Productivity.

Thorsten Hübschen (l.) und Oliver Gronau
Thorsten Hübschen (l.) und Oliver Gronau
Foto: Microsoft

Oliver Gronau ist von Haus aus Wirtschaftswissenschaftler, seit 1993 in der IT-Branche unterwegs und seit 2007 bei Microsoft. Er führte dort drei Jahre lang die Central Marketing Group in Deutschland und wurde dann BG Lead MOD. "Microsoft liegt daran, seine Vertriebsteams, Kunden und Partner noch stärker auf dem Weg in die Cloud zu unterstützen und unseren Wachstumskurs fortzusetzen", sagt sein neuer Chef van Heijst. "Dabei sind der Schutz von Intellectual Property und Anti Piracy wichtige Themen, die wir mit Oliver Gronau als erfahrenen Teamplayer und Manager besetzen."