ThinPrint: Druckfunktion für Blackberry-Nutzer ohne BE-Server

12.03.2007
Bei Thinprint können Blackberry-Nutzer einen Service buchen, mit dem sie ihre E-Mails und Anhänge auf einem Bluetooth-Drucker ausgeben oder an einen Laptop-Bildschirm übertragen können.

Der Berliner Software-Entwickler ThinPrint brachte mit seinem Content Beamer vor zwei Jahren ein Programm auf den Markt, mit dem Nutzer eines Blackberry Exchange Servers ihre E-Mails und Dokumente direkt vom Blackberry-Endgerät an einen kompatiblen Drucker senden konnten. Ab sofort ist auch eine gehostete Lösung verfügbar, dabei wird der Server vom Anbieter zur Verfügung gestellt.

Der Dienst ist allerdings nicht ganz billig, je Anwendung werden monatlich 7,98 Euro in Rechnung gestellt. Das Komplett-Paket aus Drucken, Faxen und Print-to-Screen gibt es zum Vorzugspreis von 19,98 Euro im Monat, jedoch erst wieder nach der CeBIT. Bis dahin besteht nur die Möglichkeit, sich je nach Bedarf mit den nötigen Paketen einzudecken. Die Vertragslaufzeit beträgt zwölf Monate - sollte nicht rechtzeitig gekündigt werden, verlängert sich die Laufzeit um ein weiteres Jahr.

Mit Cortado kann laut Anbieter jedes Dokument im Originalformat über die Bluetooth-Schnittstelle auf einem Drucker ausgegeben werden. Dazu muss man weder das Dokument herunterladen, noch eine entsprechende Anwendung auf dem Blackberry installieren. Faxe werden über einen entsprechenden Server per E-Mail an das Endgerät gesandt, wobei das Datenvolumen 20 Prozent des Originals entsprechen soll. Vordefinierte Faxformulare erleichtern das Schreiben und Versenden, da nur Textteile eingegeben werden. Die Formatierung übernimmt der Cortado-Server.

Inhalt dieses Artikels