Web

 

Thinkfree: Java-Office via Web

14.11.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die US-Startup Thinkfree kündigte auf der COMDEX Fall in Las Vegas an, sie habe 16 Millionen Dollar Wagniskapital von Prism Ventures, McAfee.com und anderen Geldgebern erhalten. Die Company hat ein in Java geschriebenes Office-Paket entwickelt, dass sie über Partner an den Kunden bringen möchte. Allerdings ohne "Write once, run anywhere" - aufgrund plattformspezifischer Optimierungen laufen die Anwendungen (die übrigens Dateien aus Microsoft Office einlesen können) derzeit nur unter Windows und Linux, eine Mac-Ausführung ist in Arbeit. McAfee.com etwa wird die Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und Präsentationsgrafik von Thinkfree in seinen Web-Dienst "Mobile Office" integrieren. Konkurrenzprodukte sind vor allem Star Office/Star Portal von Sun Microsystems und "Applix Anyware" von Vistasource.