Web

 

"They love you", Onel de Guzman

24.08.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Nachdem Anfang dieser Woche die Anklage gegen den mutmaßlichen Urheber des Computervirus "I love you" fallengelassen wurde (CW Infonet berichtete), kann sich der philippinische Student vor internationalen Jobangeboten nicht mehr retten. "Momentan reagiere ich noch nicht auf die Anfragen, denn meine Geschwister meinen, dass bestimmt noch einige mehr kommen werden", so Onel de Guzmann, der sich zum ersten Mal seit vier Monaten wieder der Presse stellte. Außerdem wolle er erst sein Computerstudium beenden. De Guzman hatte seiner Schule ein Programm vorgestellt, das es ermöglicht Passwörter zu stehlen und diese an eine bestimmte E-Mail Adresse weiterzuleiten. Nachdem die Professoren seine Forschungsergebnisse zurückgewiesen hatten, hat der 24-jährige Student die Schule verlassen. Jetzt plant De Guzman seine Theorien wieder aufzugreifen und

weiterzuentwickeln. Allerdings diesmal unter einem etwas konstruktiveren Aspekt. "Ich habe meine Lektion gelernt", so De Guzman.