Web

 

Texas Instruments schrumpft Funk-LAN-Chips

02.09.2002

Seine Funk-LAN-Chips, die bisher in Notebooks Verwendung fanden, hat Texas Instruments um 44 Prozent verkleinert, so dass sie sich jetzt auch für Handys und PDAs eignen. Außerdem wurde der Stromverbrauch der „Wi-Fi“-Chips (Wireless Fidelity) auf ein Zehntel reduziert. Sie schalten in Stand-by-Modus, solange das Gerät nicht in einem Netz angemeldet ist. Die Chips entsprechen dem Funk-LAN-Standard 802.11b, was eine Datenübertragung mit 11 Megabit pro Sekunde möglich macht. TI wird mit der Auslieferung der Chips in großen Volumina an Hersteller an Handys und PDAs in etwa sechs Monaten beginnen. (ls)