Web

 

Testversion von Linux-Kernel 2.4 veröffentlicht

02.06.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - "Der Kernel existiert noch nicht wirklich," kommentierte Linus Torvalds die ohne viel Aufhebens veröffentlichte Testversion des lang erwarteten Linux-Kernels "2.4.0-test1". Vielmehr handele es sich hier um einen Prototypen, erklärte er in einer Online-Mitteilung auf der Kernel.org-Seite. Der neue Kernel soll eine Bug-freie und stabile Linux-Version für den Einsatz in Unternehmen gewährleisten. Ursprünglich sollte die Technologie bereits Anfang des Jahres fertig gestellt werden, nun wird sie jedoch erst im August oder September erwartet.

In seinem lesenswerten Kommentar zur Testversion verabschiedet sich Linux-Vorreiter Torvalds im übrigen für drei Wochen von der Kernel-Testreihe und benennt Alan Cox als seinen Vertreter. "Nach diesem Kernel wird es noch weitere Testkernels geben," so schreibt er, "und wir werden Bugs finden. Und schlechtes Verhalten. Und wundervolle neue Features, die wir eines Tages dokumentieren werden." Der Linux-Erfinder verabschiedet sich mit einem Augenzwinkern von seiner Fan-Gemeinde: "Viel Spaß beim Testen. Mal sehen, wie viele von diesem Testkernel erfahren, ohne dass es an die große Glocke gehängt wird".