Kleine Helfer

Testflight vereinfacht das Testen von iOS-Apps

Diego Wyllie hat Wirtschaftsinformatik an der TU München studiert und verbringt als Softwareentwickler und Fachautor viel Zeit mit Schreiben – entweder Programmcode für Web- und Mobile-Anwendungen oder Fachartikel rund um Softwarethemen.
Entwickler, die ihre iOS-Apps von Kunden, Betatestern oder Kollegen testen lassen möchten, müssen sich einem aufwendigen Prozedere beugen.
Auf dem Web-Dashboard von TestFlight können Entwickler den Distributionsprozess von ihren iOS-Apps zentral verwalten.
Auf dem Web-Dashboard von TestFlight können Entwickler den Distributionsprozess von ihren iOS-Apps zentral verwalten.
Foto: Diego Wyllie

So benötigen sie zuerst die Identifikationsnummer (UDID) jedes Testgeräts, um auf dieser Basis ein sogenanntes Ad-hoc Distribution Profile erstellen zu können. Bei diesem ist dann einzugeben, welche App auf welchen Geräten installiert werden darf. Beim Kompilieren der Anwendung müssen die ganzen Einstellungen stimmen und die richtige Zertifizierungsdatei mitgespeichert werden. Am Ende schickt der Entwickler die kompilierte App an die Tester und hofft, dass bei der Installation über iTunes alles klappt.

Einfacher geht es mit "Testflight". Der kostenlose Online-Service, der bereits bei der Entwicklung populärer Apps wie Instagram, Tumblr oder Instapaper eingesetzt wurde, kann die langwierige Distribution teilweise automatisieren. Die Tester müssen zunächst bei Testflight angemeldet werden. Nach der Erstellung des Accounts identifiziert der Dienst das Gerät des Anwenders und legt eine Web-App auf dem Homescreen an. Damit kann der Anwender automatisch benachrichtigt werden, wenn eine neue Test-App beziehungsweise eine neue Version zum Testen bereitsteht. Diese wird einfach aus dem Internet heruntergeladen und automatisch installiert. Als weiteres, nützliches Feature ist Testflight in der Lage, viele für den Debugging-Prozess relevante Informationen etwa über Crash-Logs und Session zu sammeln und ausführliche Testberichte zu liefern. Entwickler, die davon profitieren möchten, müssen das Testflight-SDK in ihre Anwendungen integrieren.

CW-Fazit: Apples vorgegebener Distributionsprozess ist umständlich und langwierig. Testflight zeigt, dass es wesentlich einfacher sein kann - ein Muss für jeden iOS-Entwickler, der lieber programmiert, als sich mit Zertifizierungsdateien herumzuschlagen.