Intel Core i3, UMTS, Solid State Disk

Test - Lenovo ThinkPad X201i - 12-Zoll-Notebook mit langer Akku-Laufzeit

Malte Jeschke war bis März 2016 Leitender Redakteur bei TecChannel. Seit vielen Jahren beschäftigt er sich intensiv mit professionellen Drucklösungen und deren Einbindung in Netzwerke. Daneben gehört seit Anbeginn sein Interesse mobilen Rechnern und Windows-Betriebssystemen. Dank kaufmännischer Herkunft sind ihm Unternehmensanwendungen nicht fremd. Vor dem Start seiner journalistischen Laufbahn realisierte er unter anderem für Großunternehmen IT-Projekte.
Mit dem ThinkPad X201i bietet Lenovo ein 12-Zoll-Notebook für professionelle Anwender an. Weniger als 1,5 kg Gewicht, eine SSD und UMTS sind vielversprechende Merkmale des Geräts. Im Test erreicht das Notebook eine Laufzeit jenseits von neun Stunden.

12-Zoll-Formfaktor, Intels aktuelle Mobile-Core-Technologie, ein Gewicht ab 1,4 kg - das sind die Eckdaten, die professionelle Anwender beim Lenovo ThinkPad X201 erwarten. Mit dem X201 adressiert Lenovo Anwender, bei denen Mobilität die höchste Priorität hat. Die Baureihe ist in verschiedenen Ausführungen erhältlich und auch als Tablet-Version verfügbar. Optisch ist das Gerät sofort als ThinkPad im klassischen Design zu identifizieren.

Ausstattung

Ausstattung: Lenovo bietet das ThinkPad X201 in zahlreichen Ausstattungsvarianten an. Wie von anderen Geräten des Herstellers gewohnt, sind nicht alle Versionen bei allen Händlern verfügbar. In unserem Testgerät (Lenovo ThinkPad X201i 3323) ist ein Core i3-330M für die Rechenleistung zuständig. Im Testmodell hat der Prozessor Zugriff auf 4 GByte DDR3-SDRAM, organisiert in zwei Modulen.

Lenovo ThinkPad X201: Das Zwölf-Zoll-Display arbeitet mit 1280 x 800 Bildpunkten und LED-Hintergrundbeleuchtung.
Lenovo ThinkPad X201: Das Zwölf-Zoll-Display arbeitet mit 1280 x 800 Bildpunkten und LED-Hintergrundbeleuchtung.

Das matte 12,1-Zoll-Display arbeitet mit einer Auflösung von 1280 x 800 Bildpunkten und LED-Hintergrundbeleuchtung. Um die Ansteuerung der Anzeigeeinheit kümmert sich Intels HD-Graphics-Einheit. Externe Monitore lassen sich lediglich per VGA ansteuern, ein digitaler Ausgang ist nicht an Bord. Oben im Displayrahmen sitzt eine integrierte Webkamera mit einer Auflösung von 2 Megapixeln.

Unser Testmodell ist mit einer Solid State Disk von Samsung ausgestattet, die im 1,8-Zoll-Format eine Kapazität von 128 GByte aufweist. Ein optisches Laufwerk gehört nicht zur Ausstattung des ThinkPad.

Im WLAN funkt das ThinkPad X201i mithilfe von Intels 6300AGN-Modul gemäß 802.11a/g/n. Drahtlos kommuniziert das Notebook darüber hinaus per Bluetooth. Als interne UMTS-Lösung kommt ein Qualcomm-GOBI-Modul zum Einsatz.

Drei USB-Ports erlauben den Anschluss von Peripherie, einer der drei Ports ist "powered" ausgeführt. Einen eSATA-Port bringt das Notebook hingegen nicht mit. Als Betriebssystem kommt Windows 7 Professional in der 64-Bit-Version zum Einsatz.

Ausstattungsmerkmale wie die Solid State Disk oder das UMTS-Modul treiben naturgemäß den Preis nach oben. So orientiert sich die fällige Summe für ein entsprechendes ThinkPad X201i in Richtung 2000 Euro.