Günstiger Laserdrucker

Test - Epson Aculaser M1200

27.01.2011
Von Bernd Weeser-Krell
Der Epson Aculaser M1200 ist ein Schwarzweiß-Laserdrucker für den heimischen und Büro-Arbeitsplatz. Der Laser druckt flott und mit ordentlicher Qualität.
Epson Aculaser M1200
Epson Aculaser M1200

Der Schwarzweiß-Laserdrucker Epson Aculaser M1200 präsentiert sich in einem schwarzen kompakten Kunststoffgehäuse. Das aus dem Gehäuse des Epson Aculaser M1200 herausstehende Papierfach lässt sich mit einem am Gehäuse angebrachten Deckel gut gegen Staub schützen.

Druckgeschwindigkeit: Der Epson Aculaser M1200 brachte unser 20-seitiges Word-Dokument nach rund 71 Sekunden aufs Papier. Damit liegt der Epson Aculaser M1200 mit rund 17 Seiten pro Minute um 15 Prozent unter seiner nominellen Geschwindigkeit von 20 Seiten. Die erste Seite lag nach durchschnittlichen 13,1 Sekunden im Ausgabefach.

Druckqualität: Bei Texten zeigte der Epson Aculaser M1200 eine mittlere Druckqualität. Grafiken wirkten fein aufgelöst und mit guter Graustufendifferenzierung. Fotos waren dagegen deutlich grobkörniger gerastert als bei anderen Modellen.

Ausstattung: Der Epson Aculaser M1200 ist als GDI-Drucker konzipiert. Die Druckaufbereitung übernimmt der PC. Deshalb besitzt der Epson Aculaser M1200 lediglich 2 MB Speicher, der sich nicht erweitert lässt. Die maximale Druckauflösung des Epson Aculaser M1200 liegt bei 600 x 600 Punkten pro Zoll (dpi).

Stromverbrauch und Geräuschpegel: Der Seitenpreis des Epson Aculaser M1200 von rund 4,6 Cent ist ziemlich hoch. Ebenfalls recht hoch fielen die Messungen beim Stromverbrauch und der Geräuschmessung im Standby-Modus aus. Die Werte des Epson Aculaser M1200: 8,0 Watt beziehungsweise 2,9 Sone.

Inhalt dieses Artikels