Web

 

Tesco setzt beim IT-Management auf Unicenter

04.07.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die britische Handelskette Tesco will ihr weltweites IT-Service-Management auf Basis der "Unicenter"-Infrastruktur-Management-Suite von Computer Associates (CA) standardisieren. Diese soll für Softwareverteilung, Asset-Management und Fernwartung von IT-Services genutzt werden, die Tesco rund 1800 Filialen in Großbritannien sowie im Auslandsgeschäft in zwölf Ländern in Europa und Asien bereitstellt.

Zu den ersten Aufgaben, die Unicenter übernehmen wird, gehört die Verteilung von "eTrust"-Software-Updates an zehntausende von PCs und Handhelds. Tesco setzt bei seiner Lagerhaltung und Warenwirtschaft stark auf portable Geräte und soll allein im Vereinigten Königreich mehr als 12.000 PDAs im Einsatz haben. (tc)