Web

 

Teradata erweitert seine CRM-Software und paktiert mit Siebel

21.09.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die NCR-Tochter Teradata hat auf der diesjährigen Anwenderkonferenz "Partners" in Orlando ihre Software zur Verwaltung und Analyse von Kundenbeziehungen in Version 6.0 vorgestellt. Die in "Relationsship Manager" umgetaufte CRM-Lösung richtet sich an Marketing-Abteilungen und wartet laut Hersteller mit über 100 neuen Features auf. So lassen sich beispielsweise durchgängige, Kundendialoge schrittweise über verschiedene Kundenkontaktpunkte implementieren. Zudem ermöglicht der bisherige Web-Client jetzt eine individuelle Anpassung und rollenbasierendes Bearbeiten von Kundendaten oder Kampagnenauswertungen.

Relationsship Manager soll noch in diesem Quartal verfügbar sein und ist für den Einsatz mit der Data-Warehouse-Software von Teradata konzipiert. Teil des CRM-Angebots ist die neue Teradata Application Platform (TAP), eine modular aufgebaute, Java basierende Entwicklungsplattform, mit der sich Data-Warehouse-Anwendungen entwerfen, erstellen und Pflegen lassen. Kunden können mit Hilfe von TAP die Module der CRM-Software modifizieren und um zusätzliche Funktionen erweitern.

Parallel dazu haben Teradata und Siebel Systems ihre seit letztem Jahr bestehende Partnerschaft vertieft. Danach lässt sich die Analysesoftware "Siebel Business Analytics" nun besser in das physische und logische Datenmodell des Teradata-Warehouse integrieren. Wie es mit der Zusammenarbeit weitergeht, muss sich angesichts der angebahnten Siebel-Übernahme durch den Teradata-Konkurrenten Oracle noch zeigen. Bob Fair, Chief Marketing Officer bei Terdata, gab sich diesbezüglich gegenüber "Computerwire" optimistisch: "Larry Ellison hat öffentlich gesagt, dass Oracles Anwendungssoftware auch andere Datenbanken unterstützen wird".

Dennoch werde es ein Balanceakt werden, die guten Beziehungen zu Siebel trotz Oracle zu wahren. Gleiches gelte für Teradatas Verhältnis zu Ascential Software, das mittlerweile vom Konkurrenten IBM übernommen wurde. Auf der Veranstaltung kündigte der Hersteller zudem Partnerschaften und neue Partnerprodukte an, darunter mit Business Objects (Business-Intelligence-Lösung für den Handel), Lavastorm (Telekommunikation), Subex Systems Finanzanalysen im TK-Bereich), Sunopsis (Datenintegration) und Attensity (Textmining) bekannt. (as)