Web

 

TeliaSonera profitiert im zweiten Quartal von Zukäufen

28.07.2006
Der schwedische Telekomkonzern TeliaSonera hat im abgelaufenen Quartal einen kräftigen Ergebnisschub verzeichnet.

Der Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) sei um zehn Prozent auf 7,93 Milliarden schwedische Kronen (umgerechnet rund 860 Millionen Euro) gestiegen, teilte das Unternehmen am Freitag in Stockholm mit. Damit übertraf die Gesellschaft die Erwartungen der von SME Direkt befragten Analysten.

Der Umsatz erhöhte sich um 4,5 Prozent auf 22,74 Milliarden Kronen und der Überschuss verdoppelte sich auf 4,73 Milliarden Kronen. Konzernchef Anders Igel begründete das Wachstum mit der Integration von Zukäufen, wobei er vor allem den Erwerb des Breitbandanbieters NextGenTel sowie der spanischen Mobilfunkfirma Xfera hervorhob. (dpa/tc)