Televersa: WIMAX-Betreiber mit Mobilfunk-Angebot

18.12.2007
Der bayerische WIMAX-Betreiber Televersa hat jetzt sein Angebot mit mehreren Mobilfunktarifen erweitert. Mit "Flying Mobile Minute" kann für 8 Cent pro Minute in alle Netze telefoniert werden, "Flying Mobile Flat" beinhaltet alle Gespräche ins Festnetz und "Flying Mobile Full Flat" deckt Verbindungen in sämtliche deutschen Netze ab.

Auch für WIMAX-Anbieter ist der herkömmliche Mobilfunk ein lohnendes Zusatzgeschäft. Jetzt hat der bayerische WIMAX-Betreiber Televersa drei Mobilfunkangebote in sein Portfolio aufgenommen. Die Tarife können getrennt vom Funk-DSL gebucht werden, ab dem Frühjahr 2008 will der Anbieter die beiden Sparten bündeln.

Im Minutentarif "Flying Mobile Minute" telefoniert man für 8 Cent pro Minute in alle Mobilfunknetze und ins Festnetz. Das ist zwar günstiger als Prepaid-Discounter wie fonic, blau.de oder congstar, aber deutlich teurer als der crash-5-Tarif von Debitel. Außerdem wird im Televersa-Tarif eine Grundgebühr von 5,90 Euro fällig, im Gegensatz zu den 2,95 Euro von crash. Der Minutenpreis wird auch für das Abhören der Mobilbox berechnet. Für eine SMS verlangt der Anbieter satte 19 Cent. Die "Flying Mobile Flat" beinhaltet für 9,90 Euro sämtliche Gespräche ins deutsche Festnetz. Die Kosten für eine Verbindung in alle deutschen Mobilfunknetze sowie zur Mailbox betragen 25 Cent pro Minute, eine Kurznachricht schlägt weiterhin mit 19 Cent zu Buche.

Inhalt dieses Artikels