Web

 

Teles veröffentlicht Umsatzwarnung

29.12.2000
ISDN-Geschäft wird aufgegeben

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Berliner Teles AG gibt ihr inzwischen verlustträchtiges früheres Kerngeschäft mit ISDN-TK-Anlagen und -Endgeräten auf und konzentriert sich künftig auf Internet-Mehrwertdienste. Dies teilte der Vorstand heute in einer Adhoc-Meldung mit.

Gleichzeitig musste Teles seine Umsatzprognose für das laufende Geschäftsjahr korrigieren. Statt der bisher veranschlagten 500 Millionen Mark rechnet das Berliner Unternehmen nur noch mit Einnahmen von 325 Millionen Mark. Durch die Schließung des ISDN-Bereichs fallen rund 36 Millionen Mark weg. Die übrige Differenz resultiere aus der nicht zustande gekommenen Übernahme eines weiteren geeigneten Handelshauses, so Teles.