Web

 

Teles schreibt im zweiten Quartal rote Zahlen

18.07.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Internet-Dienstleister Teles ist im zweiten Quartal in die Verlustzone gerutscht. Wie das Unternehmen am Freitag in Berlin mitteilte, fiel vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) ein Verlust von 2,4 Millionen Euro an. Im Vorjahr wies Teles noch ein Plus von 500.000 Euro aus. Der Umsatz sank von 7,4 auf 6,5 Millionen Euro.

Finanzvorstand Olaf Schulz begründete den Verlust mit Kosten für den Ausbau des Internet-Geschäfts. Er gehe auch für das Gesamtjahr von einem operativen Verlust aus, sagte er der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX. Dieser werde sich aber im einstelligen Millionenbereich bewegen. (dpa/tc)