Web

 

Telekommunikation um 2,1 Prozent teurer

28.11.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Nach Mitteilung des Statistischen Bundesamts waren TK-Dienstleistungen für Privathaushalte im November 2003 im Schnitt um 2,1 Prozent teurer als ein Jahr zuvor. Gegenüber dem Vormonat sank der Gesamtindex allerdings um 0,1 Prozent. Festnetzgespräche verteuerten sich im Jahresvergleich um 2,8 Prozent, vor allem aufgrund gestiegener Anschluss- und Grundgebühren. Handytelefonate kosteten im Schnitt 1,4 Prozent mehr als im November 2002. Die Internet-Nutzung dagegen verbilligte sich in den vergangenen zwölf Monaten um 1,8 Prozent. (tc)