Web

 

Telekom will Flatrate einführen

11.02.2000
Schulen erhalten Web-Zugang zum Nulltarif

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Deutsche Telekom will noch im ersten Halbjahr 2000 einen Pauschaltarif für T-Online einführen. Mit dem Angebot "Full Flatrate" kann ohne Zeitlimit für 100 Mark im Monat im Web gesurft werden. Alle Telefon- und Nutzungsgebühren sind darin enthalten.

Telekom-Chef Ron Sommer verkündete auf der heutigen Eröffnung der Berliner Niederlassung des Unternehmens weitere Tarifmodelle. Gegen eine monatliche Zusatzgebühr von fünf Mark erhalten ISDN-Nutzer das Sonderangebot "T-ISDN XXL". Damit können Telekom-Kunden künftig jeweils sonntags in der gesamten Bundesrepublik kostenlos telefonieren und zum Nulltarif im Internet surfen.

Die Telekom kündigte ferner an, dass die ersten 100 000 Kunden den neuen Internet-Zugangs-Service "T-ISDN dsl", ehemals "T-DSL", für unter 100 Mark im Monat erhalten sollen. Er beinhaltet den schnellen ISDN-Zugang und 50 Freistunden. Der Preis für das Nachfolgeangebot steht noch nicht fest.

Des weiteren stellte Sommer zusammen mit Bundeskanzler Gerhard Schröder ein gemeinsames Projekt vor, wonach alle rund 40 000 deutschen Schulen einen Internet-Zugang zum Nulltarif erhalten sollen. Die Telekom stellt dafür kostenlose T-Online-Zugänge via ISDN zur Verfügung. Für die Schulen sollen weder Telefon- noch Online-Kosten entstehen. Jede Schule erhält außerdem eine eigene Homepage und jeweils bis zu 10 000 eigene E-Mail-Konten.