Web

 

Telekom sucht neuen T-Systems-Chef

11.12.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Auf die Suche nach einem Nachfolger für das derzeitige T-Systems-Oberhaupt Christian Hufnagl hat sich die Konzernmutter Deutsche Telekom gemacht. Hufnagl, der seit der Übernahme von Debis Systemhaus Ende 2000 amtiert, will aus gesundheitlichen Gründen kürzer treten. Er werde dem Unternehmen jedoch noch zwei bis drei Jahre erhalten bleiben. Der neue Telekom-Chef Kai-Uwe Ricke hatte vor kurzem alle Geschäftsführer der Konzerntöchter mit Ausnahme von Hufnagl in die oberste Führungsmannschaft berufen. Ob der künftige Chef von T-Systems in dieses Gremium aufrücken wird, ist noch nicht klar. Derzeit ist Telekom-Vorstandsmitglied Josef Brauner für das Systemhaus kommissarisch verantwortlich. (ho)