Web

 

Telekom stockt für Zukäufe auf

08.04.2004

Die Deutsche Telekom beabsichtigt eine Kapitalerhöhung. Der Konzern will Mitte Mai auf der Hauptversammlung die Zustimmung der Anleger einholen, den Aktienbestand bis 2009 um eine Milliarde Papiere zu erhöhen. Ziel dieser Maßnahme ist, ein Finanzpolster für Akquisitionen zu schaffen. Falls die Aktionäre grünes Licht geben, könnte die Telekom ihr genehmigtes Kapital in Form von Aktien auf rund 2,5 Milliarden Euro aufstocken. Nach dem Kauf des US-amerikanischen Mobilfunkers Voicestream im Jahr 2000 war das durch Wertpapiere verfügbare Kapital auf 340 Millionen Euro geschrumpft. Neben dieser Reserve verfügt das Unternehmen derzeit über einen Cashflow von 8,3 Milliarden Euro, der ebenfalls Spielraum für Übernahmen lässt. Bekannte Kaufabsichten hegt der Bonner Netzbetreiber zurzeit in Polen und der Slowakei. Dort plant das Unternehmen die Komplettübernahme der Mobilfunkunternehmen PTC sowie

Eurotel. Momentan besitzt die Telekom an beiden Firmen nur Minderheitsbeteiligungen. (pg)