Web

 

Telekom steht weiterhin zu Global One

25.03.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Die Deutsche Telekom steht weiterhin hinter Global One, dem Joint-venture mit France Télécom und dem US-Carrier Sprint, erklärte ein Sprecher am Donnerstag gegenüber der Agentur "vwd". Dies gelte ebenso für die beiden anderen beteiligten Unternehmen. Der Break Even solle 2001 erreicht werden. Die Deutsche Telekom dementierte damit einen Bericht der "New York Times", wonach das Gemeinschaftsunternehmen gescheitert sei und über eine Auflösung nachgedacht werde.