Business Marketplace for Enterprise

Telekom startet Cloud-Marktplatz für Großkunden

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Die Telekom bietet jetzt auch für Großkunden Geschäftslösungen verschiedener Hersteller aus der Cloud an.

In dem neuen Portal "Business Marketplace for Enterprise" könnenn Unternehmen Software aus der Cloud mit wenigen Klicks buchen und sofort nutzen. Die ersten 30 Tage sind zum Testen kostenlos, anschließend kann man die Lösungen nach Bedarf mieten. Als Online-Zahlungsmöglichkeiten werden Lastschrift, PayPal, Clickandbuy sowie Kreditkarte unterstützt. Alle gebuchten Anwendungen lassen sich über das Portal zentral verwalten, Kunden der neuen Plattform steht laut Ankündigung aber auch weiterhin ein persönlicher Ansprechpartner und technischer Support zur Verfügung.

Das Angebot im Business Marketplace for Enterprise ist noch recht überschaubar.
Das Angebot im Business Marketplace for Enterprise ist noch recht überschaubar.

Prinzip und Technik hat die Telekomn von ihrem bereits 2012 eröffneten "Business Marketplace" für Mittelständler übernommen. "Es lag auf der Hand, die Vorteile und die einfache Nutzbarkeit der Plattform auch Großkunden zugänglich zu machen", sagt der bei T-Systems für das Cloud-Geschäft zuständige Telekom-Manager Frank Strecker.

Umfrage zu CRM in der Cloud

Zum Start ist das Software-Angebot in dem Cloud-Portal für Großkunden - anzusurfen übrigens unter der Adresse marketplace.t-systems.com - noch überschaubar: Es enthält genau sieben SaaS-Angebote, als da wären Forcont, ZEP, Projekta, WeSustain, PadCloud und GRC Cockpit. In den kommenden Monaten werde das Angebot kontinuierlich ausgebaut, schreibt die Telekom.