Web

 

Telekom schweigt zu Übernahmegerüchten

30.07.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Die Deutsche Telekom hat es ausdrücklich abgelehnt, sich zu den kursierenden Übernahmespekulationen in bezug auf One-2-One oder Sprint zu äußern. Die britische Tageszeitung "Independent" hatte berichtet, daß das deutsche TK-Unternehmen das Exklusivkaufrecht für One-2-One bei den Eignern Cable & Wireless und Media One erworben hat. Laut einem Bericht des "Wall Street Journal" will die Telekom ferner zehn Prozent des amerikanischen TK-Anbieters Sprint von der France Télécom kaufen. Der deutsche Ex-Monopolist besitzt bereits zehn Prozent von Sprint.