Telekom richtet Schaltzentrale fuer TK-Netze ein

22.09.1995

BONN (CW) - Die Telekom AG hat in Duesseldorf ein Kontrollzentrum fuer ihre TK-Netzwerke in Betrieb genommen. Das Management-System "Protos-E" wird dabei, wie es in einer Pressemeldung des Netzbetreibers heisst, im Endausbau 84 bundesweit installierte Knoten im Uebertragungsnetz steuern und ueberwachen. Die Telekom ist eigenen Angaben zufolge damit als erster Carrier weltweit in der Lage, ueber eine herstellerneutrale Schnittstelle, ferngesteuert breitbandige Uebertragungswege zu schalten, Fehler im Netz zu analysieren und sofort Ersatzschaltungen vorzunehmen. Der Duesseldorfer Hauptrechner und die 84 Netzknoten sind durch ein flaechendeckendes, separat gefuehrtes Network verbunden.