Bloomberg

Telekom prüft weitere Stellenstreichungen

06.12.2012
Die Deutsche Telekom prüft offenbar weitere Stellenstreichungen.
Telekom-Chef René Obermann stellt heute Abend die mittlfristige Strategie des Konzerns vor.
Telekom-Chef René Obermann stellt heute Abend die mittlfristige Strategie des Konzerns vor.
Foto: Telekom

Dabei könnten bis zu 12.000 Arbeitsplätze in Deutschland und den Servicesparten wegfallen, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Donnerstag unter Berufung auf zwei mit der Angelegenheit vertraute Personen. Ein Sprecher des Unternehmens wollte die Informationen nicht kommentieren.

Der ehemalige Staatskonzern kämpft mit einem harten Wettbewerb im heimischen Markt und baut deshalb seit Jahren Personal ab. 2011 hatte der Konzern im Schnitt 240.000 Vollzeitstellen. 2009 waren es noch 258.000 gewesen. Telekom-Chef René Obermann stellt am Donnerstagabend Investoren die Strategie für die kommenden Jahre vor. (dpa/tc)