Telekom plant angeblich Übernahme des Mobilfunkers 3

22.10.2007
Die Deutsche Telekom soll weitere Übernahmen in Westeuropa planen. Das schreibt die Wirtschaftswoche in ihrer aktuellen Ausgabe. Kandidaten sollen die Mobilfunktöchter der Hongkonger Firmengruppe Hutchison Whampoa in Großbritannien, Italien, Irland und Österreich sein, die dort unter dem Markennamen 3 auftreten.

Der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Telekom, René Obermann, soll weitere Übernahmen in Westeuropa planen. Das schreibt die Wirtschaftswoche in ihrer aktuellen Ausgabe. Kandidaten sollen vor allem die Mobilfunktöchter der Hongkonger Firmengruppe Hutchison Whampoa in Großbritannien, Italien, Irland und Österreich sein, die dort unter dem Markennamen 3 auftreten. Konkrete Verhandlungen gebe es zwar noch nicht, heiße es aus Obermanns Umfeld. Doch Hamid Akhavan, Chef der Telekom-Tochter T-Mobile, habe sich auf einer Konferenz der Investmentbank Goldman Sachs sehr konkret zu solchen Plänen geäußert. Italiens Mobilfunkmarkt bezeichnete er als "sehr interessant" und sagte, die Telekom habe "auf jeden Fall Interesse an dem Geschäft von Hutchison in Italien und schaut sich das an".

Ob an der Meldung der Wirtschaftswoche wirklich etwas dran ist, muss sich noch zeigen. Andere Nachrichtenagenturen haben bereits gemeldet, das gewisse "Firmenkreise" die geplante Übernahme von Hutchison-Töchtern in Europa als "Unsinn" bezeichnet hätten. Es gebe keine Gespräche, soll eine mit der Situation vertraute Person gesagt haben. Ein offizielles Dementi der Deutschen Telekom gibt es aber bisher nicht.

Inhalt dieses Artikels