Web

 

Telekom macht weniger Profit

27.07.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Deutsche Telekom hat heute vorläufige Zahlen zur Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr 2000 veröffentlicht (die endgültige Bilanz gibt es am 29. August). Demnach erwartet der Bonner Carrier auf vergleichbarer Basis einen Konzernüberschuss von 700 Millionen Euro, ein Rückgang von 26 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres (950 Millionen Euro). Geschönt wird die Bilanz allerdings durch außergewöhnliche Zugewinne aus dem steuerfreien Verkauf der Global-One-Beteiligung sowie aus dem Börsengang von T-Online. Dadurch summiert sich der konsolidierte Gewinn auf 4,3 Milliarden Euro. Den Halbjahresumsatz steigerte die Telekom übers Jahr von 16,8 Milliarden Euro um 15 Prozent auf 19,3 Milliarden Euro.