Web

Überhöhte Preise für die Überlassung von Kundendaten

Telekom lenkt ein

14.01.1999
Von 
Überhöhte Preise für die Überlassung von Kundendaten

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Im Streit mit dem Bundeskartellamt um die Überlassung von Kundendaten an Konkurrenten hat die Deutsche Telekom eingelenkt. Sie will ihren Wettbewerbern die benötigten Informationen in Zukunft vollständig und billiger als bisher überlassen. Mit der Zusicherung hat die Telekom eine drohende Untersagung ihrer bisher restriktiven Praxis durch das Bundeskartellamt vermieden. Die Behörde hatte die Telekom bereits abgemahnt. Das ehemalige Monopolunternehmen weigerte sich, Wettbewerbern bestimmte Kundendaten wie Nebenstellenrufnummern zu überlassen oder forderte dafür überhöhte Preise. Mehrere Konkurrenten hatten daher Beschwerde eingereicht.