Complete Comfort

Telekom kassiert künftig für MultiSIMs

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
MultiSIMs, also weitere SIM-Karten auf die gleiche Rufnummer, gibt es bei der Telekom künftig nur noch für Vielnutzer gratis.
Bislang bekam man eine Telekom-MultiSIM für einmalig 30 Euro.
Bislang bekam man eine Telekom-MultiSIM für einmalig 30 Euro.

In den kleineren Tarifen der neuen "Comfort"-Struktur, die für Neukunden ab dem 22. Mai 2013 verbindlich wird, kostet jede Multicard knapp fünf Euro im Monat zusätzlich. Betroffen sind die Tarife "Complete Comfort XS" bis "L". Darauf weist der Branchendienst "Teltarif" in seiner Analyse der neuen Comfort-Tarife hin.

Nur noch in den Vielnutzer-Tarifen "Complete Comfort XL", "XXL" und "Premium" seien bis zu zwei MultiSIMs ohne Aufpreis enthalten, heißt es. Kunden mit einem "kleineren" Preismodell könnten die bis zu zwei zusätzlichen SIM-Karten pro Mobilfunk-Anschluss zwar weiterhin bekommen, jedoch fallen pro Zusatzkarte 4,95 Euro zusätzliche Grundgebühr pro Monat an. Bisher bekommt man eine MultiSIM für einmalig 30 Euro.

Wer beispielsweise im Tarif Complete Comfort L zwei MultiSIMs hinzubuche, so "Teltarif", der zahle insgesamt 79,85 Euro monatliche Grundgebühr. Für nur 10Cent gebe es aber schon den Complete Comfort XL buchbar, der die MultiSIMs ohne Aufpreis enthält.