Robert Dotson

Telekom hält an T-Mobile USA und dessen Chef fest

03.11.2009
Die Deutsche Telekom steht sowohl zu ihrer zuletzt schwachen Tochter T-Mobile USA als auch zu deren Chef Robert Dotson.
Ein Ladengeschäft von T-Mobile USA in Hoboken (Foto: Thomas Cloer)
Ein Ladengeschäft von T-Mobile USA in Hoboken (Foto: Thomas Cloer)
Foto: Thomas Cloer

"Wir haben Probleme in den USA gehabt, aber wir halten an dem Geschäft fest und werden dort auch wieder wachsen, und zwar weiterhin mit Robert an der Spitze", sagte Telekom-COO Hamid Akhavan dem "Handelsblatt" (Dienstagausgabe).

"Robert ist ein großartiger Manager. Er hat jahrelang dafür gesorgt, dass wir als ganz kleiner Anbieter schneller wachsen als die Giganten wie AT&T und Verizon - und das in einem Geschäft, das stark von Größenvorteilen geprägt ist", sagte Akhavan. (dpa/tc)