Web

 

Telekom erfüllt die Erwartungen

23.01.2001
Die Deutsche Telekom hat im Jahr 2000 Umsatz und Gewinn erfreulich gesteigert. Der Zuwachs ist aber in beiden Fällen das Resultat außergewöhnlicher Einflüsse.

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Deutsche Telekom AG hat heute ihre Bilanz für das Geschäftsjahr 2000 veröffentlicht. Den Umsatz steigerte der Bonner Carrier um rund 15 Prozent auf 40,9 Milliarden Euro. Die Steigerung resultiert vornehmlich aus der erstmaligen Konsolidierung zugekaufter Unternehmen - ohne diese wären die Einnahmen lediglich um sechs Prozent gestiegen.

Der Konzernüberschuss lag mit 7,4 Milliarden Euro ebenfalls deutlich über Vorjahresniveau (6,1 Milliarden Euro). Für das Plus sind vor allem außerordentliche Erträge aus dem Verkauf von Beteiligungen verantwortlich. Die Verbindlichkeiten des Bonner Carriers stiegen im Laufe des Jahres 2000 um 18 Milliarden auf 60,3 Milliarden Euro. Ein weiteres interessantes Detail: Die Zahl der registrierten T-Online-Nutzer stieg übers Jahr von 4,7 auf 7,9 Millionen. Die Börse nahm´s gelassen, der Kurs der Telekom fiel am Vormittag um gut dreieinhalb Prozent auf 35,40 Euro.