Web

 

Telekom beteiligt sich an Online-Bezahldienst Click&Buy

11.08.2006
Die Deutsche Telekom beteiligt sich an der Firstgate Holding AG und deren Online-Bezahldienst "Click&Buy".

Der T-Online Venture Fund habe zehn Prozent an der Betreibergesellschaft erworben, teilten die Unternehmen am Freitag in Köln mit. "Damit haben wir uns einen starken Partner mit ins Boot geholt und stärken uns gegenüber Konkurrenten wie Google und Paypal", sagte Click&Buy- Vorstand Norbert Stangl der dpa. Zum Kaufpreis machten die Unternehmen zunächst keine Angaben.

Die Telekom betreibt bereits mit T-Pay einen eigenen nationalen Internet-Bezahldienst. Mit der Zusammenführung der beiden Bezahlsysteme will die Telekom unter anderem ihre internationale Reichweite erhöhen. "Wir sind überzeugt, die Telekom-Angebote mit Hilfe von Click&Buy noch attraktiver vermarkten zu können", sagte T-Online-Manager Jens Becker. Im Gegenzug könnten die sechs Millionen Kunden von Click&Buy künftig ihre Käufe über die Telefonrechnung abrechnen.

Click&Buy unterstützt insgesamt 40 europäische Bezahlsysteme zur Zahlungsabwicklung im Internet und ist nach Angaben von Stangl als unabhängiger Anbieter europäischer Marktführer. Nach Abrechnungsvolumen führt die Ebay-Tochter Paypal den Markt an. Allerdings gerät die Branche derzeit auch durch den Einstieg von Google in das Geschäftsfeld stärker unter Druck. Zu den Kunden von Click&Buy zählen unter anderen alle führenden Verlage in Deutschland, der Apples Musikladen iTunes, die T-Online-Spielplattform Gamesload und die Stiftung Warentest. (dpa/tc)