Web

-

Telegate will an die Börse

11.03.1999
Von 
-

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Telefonauskunft Telegate AG, Planegg-Martinsried, will in den nächsten zwei Monaten an den neuen Markt der Frankfurter Börse gehen. An dem Unternehmen sind bisher die Metro AG, Köln, und die US-Telefongesellschaft RSL Com beteiligt. Telegate verbesserte im vergangenen Jahr seinen Umsatz von zehn auf 80 Millionen Mark. 1999 will das Unternehmen einen dreistelligen Millionenbetrag erwirtschaften, so Vorstandsmitglied Dirk Roesing. Mit dem Börsengang soll das weitere Wachstum finanziert und der Bekanntheitsgrad der Marke ausgebaut werden.