Web

 

Telefonieren wurde 1999 noch billiger

07.01.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Verbraucherpreisindex für Telefondienstleistungen fiel im Jahresdurchschnitt 1999 um 11,4 Prozent gegenüber 1998. Dies gab das Statistische Bundesamt bekannt. Erstmals seien jetzt auch die Preise im Festnetz beachtlich gesunken. Für den durchschnittlichen Privathaushalt hätten sich damit die Gebühren für Inlandsferngespräche im Vergleich zu 1998 um 41,2 und für Auslandsgespräche um 15,5 Prozent reduziert.

Im Dezember 1999 waren die Telefondienstleistungen für Verbraucher um 11,3 Prozent günstiger als noch im Dezember 1998. Dabei zahlten die Bundesbürger für Festnetzverbindungen 11,4 Prozent und für Mobilfunkdienste 8,3 Prozent weniger als noch ein Jahr zuvor.