Web

-

Telefonieren mit Werbeunterbrechungen

15.01.1999
Von 
-

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Ab Mitte Februar bietet Teleflash, Berlin, als erstes deutsches Unternehmen kostenlose Telefongespräche an, die von Werbespots unterbrochen werden. Auslands- und Handygespräche sind allerdings nicht möglich. Gegenüber der "Bild-Zeitung" erklärte Unternehmenssprecher Peter Muschalle, nach drei Minuten beginne ein 20sekündiger Werbespot, der dann alle 90 Sekunden wiederholt werde. Wer das Angebot nutzen will, muß sich vorher unter einer Hotline anmelden und eine Gebühr von 38 Mark entrichten.