Web

 

Telefonica profitiert im ersten Quartal von Zukäufen

12.05.2006
Der spanische Telekomkonzern Telefonica hat sein Ergebnis im ersten Quartal deutlich erhöht.

Der Überschuss sei gegenüber dem Vorjahreszeitraum von 912 Millionen auf 1,27 Milliarden Euro gewachsen, teilte die Gesellschaft am Freitag in Madrid mit. Der operative Gewinn kletterte von 3,41 Milliarden auf 4,69 Milliarden Euro und der Umsatz von 8,29 Milliarden auf 12,04 Milliarden Euro. Der hohe Zuwachs erklärt sich mit dem Ausbau des Auslandsgeschäfts. So erwarben die Spanier unter anderem den britischen Mobilfunkkonzern O2 und Cesky Telecom. Der Schuldenstand erhöhte sich um 13,5 Milliarden auf 53,51 Milliarden Euro. (dpa/tc)