Web

 

Telefónica wächst dank Übernahmen

11.11.2005
Der spanische TK-Konzern hat seine Einnahmen in den ersten neun Monaten des Jahres stark gesteigert und die Umsatzprognose für das Gesamtjahr 2005 erhöht.

Nachdem ursprünglich lediglich ein Zuwachs von zwölf bis 15 Prozent anvisiert worden war, rechnet Telefónica nun im Gesamtjahr mit einem Umsatzplus von mehr als 15 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Grund für den Optimismus sind die von Januar bis September um 24,2 Prozent auf 27,402 Milliarden Euro gestiegenen Einnahmen. Den Nettogewinn erhöhten die Spanier im Jahresvergleich um 36,2 Prozent auf 3,253 Milliarden Euro. Im Wesentlichen verantwortlich für den starken Anstieg waren die vorangegangenen Übernahmen von Cesky Telekom und Bell South Latin America. Ohne die Zukäufe wären die Telefónica-Umsätze um 9,9 Prozent gestiegen. Positive Wechselkursveränderungen hoben die Erlöse um drei Prozent an.

Um in Europa weiter zu wachsen, will der Carrier für umgerechnet rund 26 Milliarden Dollar den in Großbritannien und Deutschland aktiven Mobilfunkbetreiber O2 übernehmen (siehe auch: "Telefónica will O2 für 17,7 Milliarden Pfund übernehmen"). (mb)