Web

 

Telefónica meldet Gewinnrückgang

01.09.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der spanische Carrier Telefónica verzeichnete in seinem ersten Halbjahr einen Nettogewinn von 989 Millionen Euro - drei Prozent weniger als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Damit musste der Ex-Monopolist erstmals seit acht Jahren einen Gewinnrückgang hinnehmen. Das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) belief sich auf 5,8 Millionen Euro und übertraf das Vorjahresergnis um 5,4 Prozent. Der Umsatz des Unternehmens kletterte jedoch um 23,7 Prozent auf 13,28 Milliarden Euro. Die Gründe für die enttäuschende Gewinnentwicklung sieht Telefónica vor allem in den höheren Investitionen.