Web

 

Teledesic darf Satellitenprojekt starten

24.11.1997
Von md 

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die „1997 World Radiocommunication Conference" in Genf hat als letzte Instanz grünes Licht für das neun Milliarden Dollar teure Satellitenprojekt der Teledesic Corp. von Bill Gates gegeben. Die Konferenz wies dem Unternehmen zwei 500-Megahertz-Kanäle für sein weltweites Servicenetz zu. Das Angebot besteht nach Angaben der Teledesic aus einem „glasfaserähnlichen" Zugriff auf Telecom-Dienste wie breitbandiger Internetzugang, Videoconferencing und interaktive Multimedia-Anwendungen. 300 Satelliten sollen dafür bis zum Jahr 2002 in eine erdnahe Umlaufbahn gebracht werden. Analysten gaben dem Satellitenprojekt von Gates vor kurzem eher schlechte Chancen auf Erfolg.